Wwoofen in Großbritannien

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von annew am So Apr 14, 2013 11:35 pm

Hey
Ich möchte ab September 2013 nach Großbritannien wwoofen gehen.
War von euch schon mal jemand dort und kann mir Erfahrungen berichten?
Vorallem würde ich gerne wissen wie ihr euch darauf vorbereitet habt bzw. an was man alles denken sollte?
Ich würde mich über Rückmeldungen freuen Wink
Grüße Anne

annew

Anzahl der Beiträge : 8
Ort : hessen
Anmeldedatum : 14.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von Loucos am Do Mai 23, 2013 6:04 pm

Hallo Anne,

ich war bereits in der UK wwoofen, ein halbes Jahr lang (hauptsächlich Wales). Allerdings bisher nur dort, daher kann ich keine Vergleiche zu bspw. Deutschland ziehen. Vorbereitung... hm, die war bei mir wenig vorhanden... Zunächst einmal die Anreise: Ich bin mit dem Zug gefahren, fliegen wollte ich nicht (wobei der Kanal sicher auch nicht so umweltfreundlich ist), kommt aber auch darauf an, wo du in Deutschland (?) wohnst, das entscheidest du, was dir lieber ist. Auf jeden Fall lohnt es sich, zumindest beim Zug, rechtzeitig zu buchen, die Hinreise hat bei mir einen Großteil des Budgets ausgemacht. Einreise sollte mit Personalausweis gehen, jedenfalls war das bei mir so. Aber auch beim Zug darauf aufpassen, da sind größere Messer z.B. nicht erlaubt (mein kleines Klappmesser schien in Ordnung zu sein). Davor etwas Geld von Euro in Pfund wechseln, klar, ist banal. Englisch sollte man auch können, nicht perfekt, aber eine solide Basis ist von Vorteil, da die meisten Menschen dort nur kaum Fremdsprachen können. Dafür freuen sie sich über jedes bisschen Englisch, das du kannst, und sind begeistert.

Regenkleidung, auch Gummistiefel, sind grundsätzlich nicht verkehrt. Es kommt natürlich darauf an, in welche Region man geht und woher man hier kommt, aber es kann schon regelmäßig regnen. Je nachdem, wie lange du bleibst und wo du dann bist, ist auch wärmere Kleidung nicht verkehrt, auch nicht allzu weit vom Meer kann es schneien.

Von Hof zu Hof bin ich getrampt, habe mir auch immer kurze Entfernungen ausgesucht, aber wahrscheinlich willst du es als alleinreisende Frau eher vermeiden (obwohl ich auch schon welche getroffen habe, die es dort getan haben). Da kann ich die Busse empfehlen, "Coach", da sie einfach billiger als die Züge sind. Wobei es für bis zu 27-Jährige (?) auch ein Ticket gibt, mit dem man 1/3 des Zugpreises spart, für 28 Pfund (?), weiß den Namen allerdings nicht mehr, aber keine genaue Garantie dafür. Bei Bedarf kann ich den Namen sicher herausfinden.

Ansonsten fällt mir jetzt nichts ein... es war auf jeden Fall eine tolle Erfahrung, bei manchen Höfen war es eher "Augen zu und durch", das waren allerdings auch interessante Erfahrungen, aber andere waren auch einfach genial. Nach meinem Eindruck sind es viele "smallholdings", so kleine Höfe, wo viel für den Eigenbedarf ist, weiß jetzt nicht, wie es in Deutschland aussieht.

In Wales kann ich u.a. das Lammas Eco Village empfehlen, es lohnt sich, mal dort gewesen zu sein. Noch jung (bald 4 Jahre alt), aber die "low impact" Rundhäuser sind schon interessant. Sie haben einen eigenen monatlichen Newsletter (auf ihrer Webseite anmelden), in dem die Familien schreiben, die Hilfe benötigen. Ganz in der Nähe auch Brithdir Mawr, eine Gemeinschaft, die schon 20 Jahre besteht, die auch eher Freiwillige in speziellen "Arbeitswochen" nehmen, wo dann mehrere Helfer da sind. Das sind jetzt schon die eher "alternativen" Plätze, aber halt mit einem ganzheitlichen Konzept. Wobei in Schottland Findhorn bekannt ist und in Devon (? Südwestlicher Zipfel) gibt es einen lang bestehenden "forest garden", weiß aber nicht, ob die Wwoofers nehmen. Aber kleinere unbekanntere Orte können sicher noch mehr bieten und Inspiration bringen. Kommt halt darauf an, in welche Richtung du gehen willst, wollte es nur mal erwähnen.
Die Suche von WWOOF UK ist auch ganz gut, da kannst du Regionen auswählen (auch mehrere auf einmal), verschiedenes zum Hof (Standort, Art, Arbeiten,... war mMn umfangreicher, als ich angemeldet war) und du kannst auch einfach die Karte auswählen und Höfe nach Lage auswählen.

Dann wünsche ich dir eine schöne Zeit in Großbritannien! Solange ich nicht hier in Deutschland wwoofe und von Internet abgetrennt bin, antworte ich gerne soweit ich kann auf weitere Fragen, eventuell eine PN schicken. Das war jetzt teilweise etwas allgemein, ich wusste nicht, wie viel du weißt und was du genau wissen willst.

Viele Grüße!

Loucos

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 23.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von annew am Do Mai 23, 2013 6:43 pm

Hi
Erstmal vielen dank für die Antwort Smile
Hast du deine Reise im vor raus geplant? Also vorher schon die Höfe angeschrieben?

Mein Plan ist es nach London zu fliegen und dann von da zum ersten Hof. Der auch schon bestätigt ist. Danach an der Südküste entlang nach Cornwall und ,mal schauen was da zwischen so passiert, am ende hab ich einen Hof in Schottland , von wo aus ich auch wieder heimfliegen möchte.
Mein Problem im Moment ist eher, dass ich nichts von den Farmen höre. Also ich hab denen schon mal Anfragen geschickt mit Daten wann ich ca da sein würde und so...

Für mich ist das ansonsten eher ein Megaprojekt, erstes mal alleine rumreisen und so. Deswegen bin ich für alle Tips die man mir gibt offen Razz
Einreisen also mit Perso? und das klappt auch alles ganz einfach?

Im Moment fällt mir sonst erstmal nichts mehr ein Razz
Grüße!



annew

Anzahl der Beiträge : 8
Ort : hessen
Anmeldedatum : 14.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von Loucos am Fr Mai 24, 2013 8:09 am

Nein, ich habe die Höfe immer nach und nach angeschrieben. Also der erste Hof war mit 6 Wochen geplant und da hatte ich ein wenig Vorlauf. Wobei die folgenden teilweise ziemlich spontan waren, teilweise aber auch ein Stück im Voraus geplant waren. Es gab aber auch andere, die vorher schon alles genau geplant hatten, das geht beides. Da Internet teilweise beschränkt ist, ist es schon gut, im Voraus Bescheid zu wissen.

Bei mir war es so, dass ich öfters einige Höfe für einen Zeitraum angeschrieben habe und dann nie mehr als eine positive Rückmeldung für einen Zeitraum bekommen habe, teilweise auch überhaupt keine Antwort. Zur Not mal telefonieren (wobei ich es auch schon hatte, dass sie dann eine Email wollten). Bis September dauert es aber auch noch, vielleicht kann nicht jeder jetzt schon planen, wie viel Hilfe sinnvoll ist.

Bei mir reichte einfach ein deutscher Perso, aber Flugzeug ist u.U. wieder etwas Anderes. Doch am besten informierst du dich da nochmal um sicher zu gehen. Nicht dass ich Glück hatte, dass mich niemand kontrolliert hat oder so. Es gehört zwar zur EU, aber die Bedingungen sind schon etwas anders als für andere Länder.

Loucos

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 23.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von annew am Fr Mai 24, 2013 9:09 am

Ja das problem kenn ich . Antworten zu bekommen ist eher schwierig... schade eigentlich weil es macht mich ziemlich nervös das noch nichts fest steht.
Wie sieht das denn aus mit versicherung?
ich mach mir um so viele sachen gedanken Very Happy und hab echt angst davor , freu mich aber auch... schöner wärs allerdings ,wenn alles schon fest stehen würde. Mir ist es halt lieber wenn vorher alles einigermaßen "sicher" ist.
Ich weiß generell nich an was ich am besten noch alles denken soll Very Happy und bin endlich froh jemanden gefunden zu haben der mir ein paar erfahrungen erzählen kann.



annew

Anzahl der Beiträge : 8
Ort : hessen
Anmeldedatum : 14.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von Loucos am Fr Mai 24, 2013 2:24 pm

Für die Versicherung hatte ich zusätzlich angegeben, dass ich von nun an Arbeiten im landwirtschaftlichen Bereich mache. Bei Lammas war es auch so, dass ich über sie versichert war, das ist allerdings eher die Ausnahme.

Keine Sorge, das funktioniert schon alles. Very Happy Wenn du dich darauf einlässt, fügt sich alles irgendwie und du hast wundervolle Erlebnisse. Wink
Ich habe meine Reise nach der Schule gemacht und war ein halbes Jahr unterwegs, da hat sich auch herausgestellt, dass es gut war, sich davor von paar Dingen zu trennen. Denn das, was ich nicht losgelassen hatte, hat in der Zeit dann an mir gezogen und nach einer "Leidensphase" habe ich mich doch davon getrennt. Beim nächsten Mal sage ich lieber "von dann bis dann bin ich nicht da, kommt ohne mich klar, danach sehen wir weiter". Aber nur so nebenbei, kommt auf den Charakter an, will dich nicht erschrecken. Smile

Loucos

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 23.05.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von Gast am Di Aug 20, 2013 6:02 pm

Liebe Annew,
ich reise diesen Freitag nach London, weil ich am 31. August bei einem kleinen Lehmbaukurs teilnehmen möchte.
Nun habe ich aber eine Woche Zwischenzeit, die ich noch füllen möchte.
Ich habe gelesen, dass du schon eine Zusage von einem Hof hast und bitte dich sehr mir doch die Kontakdaten von diesem zu geben.
Deine letzte Nachricht hier war ja schon im April. Gehst du vielleicht doch früher oder bist du schon in England, dann könnten wir auch zusammen auf einen Hof gehen?
Ich wollte dir gerade meine E-Mail-Adresse schicken, aber das ist nicht erlaubt. Bitte melde dich doch einfach kurz auf meinem Handy, wenn dich das hier irgendwie interessiert. 015151770960
Wenn nicht, wünsche ich dir schon jetzt alles Gute beim Wwoofen Smile
Lg Lars

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von annew am Di Aug 20, 2013 7:40 pm

Hi Lars
Wann hast du denn genau frei?
Noch bin ich in Deutschland , erst Anfang September fliege ich.
Grüße

annew

Anzahl der Beiträge : 8
Ort : hessen
Anmeldedatum : 14.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von Gast am Mi Aug 21, 2013 9:57 am

Hi Anne,
vom 24.August bis zum 30.
Im September bin ich nicht mehr dort. Tut mir leid.
Kannst du mir bitte die Kontaktdaten von ein paar Höfen in England geben? Am besten an der Ostküste oder um London. Du würdest mir einen sehr großen Gefallen tun.
Lg Lars

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von annew am Mi Aug 21, 2013 10:16 am

email adressen habe ich selbst aus der nähe da keine und die werden in den steckbriefen auch nicht angezeigt. aber villeicht hilft dir ja das:
ardfernorganics.com
www.hamblys.net
www.naturalbeekeepingtrust.org/
www.bhaktivedantamanor.co.uk/home/
www.beenleighmeadowsfarm.org.uk
www.organicblueberry.co.uk
www.aldermoor-farm.co.uk/volunteers.htm

die bieten alle wwoofen an Wink

annew

Anzahl der Beiträge : 8
Ort : hessen
Anmeldedatum : 14.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von Gast am Mi Aug 21, 2013 11:06 am

Ich danke dir sehr Smile Wirklich sehr sehr nett von dir Smile
Hab´ jetzt mal ein paar angeschrieben.
Ich wünsche dir alles alles Gute beim Wwoofing und ganz viele Erfahrungen und Erlebnisse. Smile
Lg Lars

Ps: Wunder dich nicht wenn meine Einträge hier bald gelöscht sind. Werd mich aus dem Forum wieder abmelden.
Pps: Viel Spaß beim Wwoofen Smile

Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen in Großbritannien

Beitrag von annew am Mi Aug 21, 2013 3:10 pm

gerne
dir auch viel spaß Wink

annew

Anzahl der Beiträge : 8
Ort : hessen
Anmeldedatum : 14.04.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten