Versicherung tipps??

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Versicherung tipps??

Beitrag von hansguckindieluft am Sa März 26, 2011 7:03 pm

moin,

Ich möchte gerne ab Mai in Deutschland wwoofen gehen. Mir ist noch nicht ganz klar, wie ich mich in der zeit am besten versichern kann.
Also: Meinen jetzigen Job habe ich zu ende April gekündigt. Damit endet dann auch der Versicherungsschutz, den ich ja bei einer festen Anstellung in der Regel habe. Wie versichere ich mich jetzt am günstigsten, wenn ich mich nicht arbeitslos melde und von meinem Ersparten leben möchte?

Vielleicht hat da ja mal jemand eine Idee, oder das gleiche Anliegen?

viel gruß, johannes

hansguckindieluft

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Versicherung tipps??

Beitrag von Admin am Mi März 30, 2011 8:56 pm

Hallo Johannes,

schau mal unter FAQs auf der WWOOF Seite für einen ersten Überblick.

Grüße admine

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 29.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://wwoof.forumieren.de

Nach oben Nach unten

versicherungsschutz oveuropa

Beitrag von henrike am Sa Apr 30, 2011 12:23 am

Das Angebot über oveurpa klingt ja zunächst traumhaft, vor allem im gegensatz zur regulären freiwilligen versicherung, die über 200 € im monat kosten würde. nur stellt sich mir die frage, ob dieser versicherungsschutz für deutsche staatsbürger ausreicht, um der versicherungspflicht nachzukommen. welche erfahrungswerte haben denn andere wwofer da zu berichten? ich würd mich wirklich über infos freuen, weil das ein thema ist, das mir in meinen vorbereitungen bauchschmerzen bereitet!

henrike

henrike
Gast


Nach oben Nach unten

versicherung

Beitrag von hansguckindieluft am Sa Apr 30, 2011 4:47 pm

Moin,

Tja, so viel habe ich hier bisher ja auch noch nicht zu dem thema erfahren. hab aber irgendwo gelesen, daß die oveuropa nur dann greift, wenn du gerade auf einem hof bist. Also während der an- abreise gilt der spaß wohl nicht. muss ja einen grund haben, warum die so günstig ist. ich habe jetzt gekündigt und mich bei der barmer weiter freiwillig versichert. das kostet mich jetzt monatlich 146€. Das scheint das günstigste zu sein. Dabei wird dann von einem monatl. fiktiven einkommen von 840€ ausgegangen (frechheit). Ich hab es jetzt einfach erstmal gemacht, weil ich mit wwoofing starten will und einfach ne auszeit brauche.Aber ich werde nach alternativen ausschau halten. Ich denke, die meisten wwoofer sind studenten und haben daher das problem nicht. Wie sieht das denn bei dir aus? Wie warst du vorher versichert?

viel gruß, johannes

hansguckindieluft

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 04.11.10

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

pflichtversichert

Beitrag von henrike am Mo Mai 02, 2011 3:01 pm

Ich war und bin noch bis einschließlich august über den arbeitgeber pflichtversichert.
über hundertnochwas pro monat kann man sich ja schon fast freuen. musst du denn der versicherung irgendetwas (honorarvertrag o.ä.)vorlegen? die wollen doch sicher das einkommen (das ja gleich null ist Wink) überprüfen. Jedenfalls hat es mir so eine freundin erzählt mit der ich das thema auch schon auseinander genommen hab.
ich hätte nicht gedacht, dass das so schwierig sein würde.

henrike
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Versicherung tipps??

Beitrag von stormyweathers am Di Nov 12, 2013 8:40 pm

Auch wenn der Thread hier schon überaltet aussieht...ich habe mich gerade mit dem Thema Rentenversicherung beschäftigt und dachte, dass es vielleicht auch jeman anderem weiterhilft:
Laut Rentenversicherung könnte man wohl monatlich privat seinen Beitrag weiterzahlen. Der Mindestbeitrag wäre zurzeit 85,05 Euro monatlich. In meinem persönlichen Fall würde dies sich so auswirken, dass ich 4,00 mehr Rente bekäme...also immer so gerechnet, dass ich sofort auf die Rente zugreifen müsste z.b. aus Erwerbsunfähigkeit.

Letztendlich kann man also, wenn es nur für den Zeitraum eines Jahres ist wohl mehr oder weniger auf die Einzahlung in die RV verzichten.
Am besten ist es aber, einfach dort anzurufen und sich das durchrechnen zu lassen.

Das betrifft natürlich eher diejenigen unter uns, die sich schon jenseits von Studium etc. befinden.

Grüße
Stormyweathers

stormyweathers

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 12.11.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten