Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Stichnadel am Do Jun 22, 2017 8:06 pm

Wwoofen ist nicht Neu, aber ist es Altmodisch? War oder nicht?







Stichnadel

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Admin am Fr Jun 23, 2017 12:16 pm

Hallo Stichnadel,

wir werten unsere Aktionen nicht dahingehend, wwoofen ist Leben mit den Menschen und der Natur und darauf kommt es an.

Grüße
admine

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 29.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://wwoof.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Stichnadel am Fr Jun 23, 2017 1:23 pm

Hallo Admine,

Danke für deine Antwort.
Vielleicht hat jemand anders noch einiges dazu ?

Eine Frage hab ich noch. Wo sind meine andere Beiträge geblieben? confused
Lieben Gruß
Stichnadel

Stichnadel

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Admin am Fr Jun 23, 2017 1:46 pm

Liebe Stichnadel,

die Beiträge hatten sich doch gedoppelt. Was möchtest du mit deinen Fragen erreichen? Machst du eine Erhebung? Oder ist es nur für dich. Oder möchtest du Wwoof näher kennenlernen?

Grüße
admine

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 89
Anmeldedatum : 29.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://wwoof.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Stichnadel am Fr Jun 23, 2017 3:24 pm

Liebe Admine,
Nein die andere Beträge waren nicht die gleiche (vielleicht einer schon.)
Ich möchte gerne das hier wieder Diskutiert wird. Das Forum ist so.....(wie soll ich es schreiben)

Das Forum lebt nicht, es ist keiner der mal etwas schreibt wo man sich über  aufregen kann, oder seine Meinung geben kann.  

Meine Frage über Wwoofer die ihre Deutschkenntnisse verbessern möchten ist sehr seriös. Denn wenn man auf einen Hof kommt wo auch (zB) English geredet werden kann, wird (meistens) kaum Deutsch geredet. ...... Damit wird, meiner Meinung nach, das Ziel des Wwoofers nicht erreicht. Aber jetzt gebe ich schon meine Meinung, obwohl ich gerne mal die Meinung andere Leute hören möchte.

Ich kenne mich sehr gut aus mit wwoof, ist also nicht das Thema. Wwoof liegt mich sehr am Herzen, finde es ein toller Verein. Mehr wie eine Familie.

Ab und zu einen Stich vom Nadel ist also nicht Böse gemeint.

Ach ja, am Anfang habe ich gedacht  Admine ist einen schreibfehler, jetzt verstehe ich das du eine Frau bist. Hatte noch nie von Admine gehört.   Smile
Lieben Gruß
Stichnadel

Stichnadel

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Anita am Sa Jun 24, 2017 10:40 am

Hallo, ich finde es nicht altmodisch. Im Gegenteil. In der heutigen Zeit ist Wwoofen m:e. ein sehr gutes Mittel um Toleranz zu lernen und zu leben, um körperlich zu arbeiten und für viele die Möglichkeit, mal zu erfahren, wieviel Arbeit es macht, Essen zu erzeugen. Das wissen viele (leider) nämlich nicht und gehen dann entsprechend damit um.

Ein schönes WE Anita

Anita

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Stichnadel am So Jun 25, 2017 8:02 pm

Hallo Anita,
Du hast in deine Antwort ein Paar sehr gute Anhaltspunkte geschrieben. Ich danke dir.
Wochenende ist fast vorbei, wünsche ein Paar Tage Regen und eine Schöne Woche. Habt Ihr im Moment Wwoofer?  
Lieben Gruß
Stichnadel

Stichnadel

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Anita am Mo Jun 26, 2017 9:28 pm

Hallo Stichnadel, zur Zeit haben wir keine Wwoofer, aber für August sind zwei in aussicht, die dann auch hoffentlich kommen. Und was das Essen angeht. Wir hatten wirklich mal so ein Erlebnis, dass eine Wwooferin zum Abschied gesagt hat: "ich werde jetzt kein Essen mehr so schnell wegwerfen, denn jetzt weiß ich, wieviel Arbeit das macht." Das sind dann so Schlüsselerlebnisse, da weiß man mal wieder, wozu wir diesen Aufwand eigentlich betreiben. In diesem Sinne eine schöne Woche.
LG Anita

Anita

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.07.11

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Wwoofen ist altmodisch.... Oder nicht?

Beitrag von Stichnadel am Mo Jun 26, 2017 9:44 pm

Hallo Anita,
Wieder eine Richtig schöne Geschichte. Und einen Spruch denen man unter seine E-mails schreiben könnte.
Ist es bei euch auch so das es meistens Frauen sind die sich als Wwoofer melden? Bei uns gibt es im Moment keine Männer die Wwoofen möchten. Es gibt auch Höfe die keine Männer mehr aufnehmen. Warum nicht??? Keine Ahnung. Vielleicht das jemand darauf eine Antwort hat??

Ich hätte gerne einen starken Mann, um Brennholz zu spalten. Damit meine ich nicht das Frauen das nicht könnten!!
Danke,
Lieben Gruß,
Stichnadel

Stichnadel

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 22.06.17

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten