Richtiger Zeitpunkt für Bewerbung und Art der Bewerbung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Richtiger Zeitpunkt für Bewerbung und Art der Bewerbung

Beitrag von Natural83 am Fr Apr 03, 2015 2:44 pm

Hallo,
ich habe bereits konkrete Vorstellungen zu ein paar Höfen in Süddeutschland, bei denen ich gerne für etwa 1 Woche wwoofen würde.
Voraussichtlich würde das von meiner Seite aus im Juni 2015 am besten passen.

Allerdings ist es ja nur noch knapp 2 Monate dorthin.
Ein weiteres Problem besteht darin, dass ich erst in 2 Wochen sicher weiß, ob ich sicher im Juni Urlaub nehmen kann.

Meine Fragen sind nun folgende:
1. Macht es überhaupt noch Sinn, sich für Juni woofen vorzunehmen
2. Falls ja, soll ich jetzt schon bei den Höfen, die mich interessieren anrufen/schreiben (sollte man zur ersten Kontaktaufnahme lieber gleich anrufen oder besser schreiben?) oder erst in 2 Wochen?

3. Ich habe bisher noch nicht soviel über die Art des Bewerbungsverfahrens gefunden. Deshalb hier nochmal die Frage: was darf auf keinen Fall bei der Bewerbung fehlen und was sollte man besser weglassen bzw. wo sollte  man sich kurz fassen?
--> sind beispielsweise folgende folgende Informationen für den Hof interessant:
    * mein Großvater väterlicherseits hatte einen Bauernhof, den mein Onkel bis mitte der 90er Jahre weitergeführt hat. Hier habe ich
       noch als Kind so manches mitbekommen, was Landwirtschaft bedeutet. Allerdings hat mein Onkel den Bauernhof
       aufgrund der Bervorzuung der Großbauernhöfe durch die EU aufgegeben.
    * meine Eltern haben einen sehr großen Garten (ehemals Obst- und Hopfenanbau). Hier habe ich schon von Kindheit sehr gerne bei
      folgendem mitgeholfen: Pflege und Kultivierung von Nutz- und Zierpflanzen sowie der Obstbäume

    * ich habe für das Abitur eine Facharbeit über bestimmte Aspekte der ökologischen Landwirtschaft geschrieben und dafür 15 Punkte  
       erhalten
.
    * ich bin seit ca. 7 Jahren berufstätig. Allerdings haben weder mein derzeitiger Beruf, noch mein vorangegangenes Studium etwas
      nennenswertes mit Landwirtschaft zu tun
. Wesentliche Gründe, weshalb ich bisher nicht beruflich in die Landwirtschaft gegangen
      bin, bestehen darin, dass ich m. E. nicht genügend Organisationstalent für einen selbständigen Beruf habe und außerdem
       die Konkurrenz der industrialisierten Landwirtschaft (mit Massentierhaltung, Gentechnik etc.) so extrem stark ist.

Soll ich extra für die wwoof-Bewerbung ein neues Foto erstellen lassen? Mein aktuelles Bewerbungsfoto ist nämlich mit Anzug und Krawatte, weil ich derzeit einem akademischen Beruf nachgehe. Eventuell könnte aber solch ein Foto den Hof irritieren, oder?


Ich würde mich sehr über eine zeitnahe Antwort freuen und wünsche schonmal frohe Osterfeiertage!

Natural83

Anzahl der Beiträge : 3
Anmeldedatum : 28.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Richtiger Zeitpunkt für Bewerbung und Art der Bewerbung

Beitrag von Admin am So Apr 05, 2015 2:31 pm

Hallo Natural83,

du musst dir gar nicht so viele Gedanken machen. Wichtig ist, dass du Interesse und Lust hast, die ökologische Landwirtschaft kennenzulernen, bei WWOOF kann erst einmal jeder mitmachen und Mitglied werden. Am besten schreibst du den bevorzugten Höfen dein Anliegen und kannst, wenn du sicher weißt, dass du Urlaub bekommst, dich per Telefon bei den Höfen noch einmal melden und deine Mithilfe dann bestätigen.

Grüße
admine

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 90
Anmeldedatum : 29.10.07

Benutzerprofil anzeigen http://wwoof.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Re: Richtiger Zeitpunkt für Bewerbung und Art der Bewerbung

Beitrag von Kulinausi am Fr Apr 10, 2015 12:32 pm

Lieber Natural83,

zu deiner ersten Frage: es macht auf jeden Fall noch Sinn, jetzt ist ja erst April... es kann natürlich sein, dass manche Höfe schon jemanden haben, grundsätzlich habe ich aber das Gefühl, dass viele Hofleute auch recht spontan sind...

Ich denke, dass es bei WWOOF weniger formell abläuft, als du dir vorstellst  Smile  Es ist schon etwas anders als eine Bewerbung für einen Job, sondern einfach eine Mail, mit allem, was du für wichtig hältst. Ein Foto kannst du übers Kontaktformular meines Wissens sowieso nicht anhängen.

Ich persönlich finde es gut, mich zuerst in einer Mail vorzustellen und kurz vorm Wwoofen nochmal mit den Hofleuten zu telefonieren, um Details wie Anfahrt etc. abzuklären. Am Telefon merke ich dann auch eher, was das für eine Person ist am anderen Ende der Leitung. Ich bin mir nie sicher, wie viel ich in der ersten Mail schreibe. Am Anfang habe ich meist sehr lange Mails geschrieben und verschiedene Rückmeldungen bekommen (die einen fandens zu lang und kompliziert, die anderen haben sich gefreut, dass ich so viel über mich schreibe). Ein anderes Mal hab ich auch nur eine ganz kurze Mail geschrieben und später telefoniert, das war für die Hofleute auch in Ordnung. Die Menschen auf den WWOOF-Höfen sind sehr verschieden, darum denke ich, du solltest es einfach so schreiben, dass es sich gut für dich anfühlt. Wäre ich Höflerin, fände ich es schön zu wissen, warum du gerade auf meinen Hof kommst und was du dort gerne lernen willst und ob du schon konkrete Vorerfahrungen hast. Da könntest du z.B. deine konkreten Erfahrungen in Kindheit und Jugend erwähnen.

Auf der Hauptseite findest du unter dem Punkt "Über WWOOF" bei "Die ersten Schritte..." eine Checkliste mit Fragen, die du am besten vor deinem ersten Besuch abklären solltest, aber nicht zwangsläufig in der ersten Mail Wink

Ansonsten: einfach mal machen Smile Ich wünsche dir viel Spaß!!
Kulinausi

PS: Wenn du noch Fragen hast, schreib gern noch mal!

Kulinausi

Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.09.14

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten